Quint Buchholz

In den letzten Jahren widmet sich Quint Buchholz verstärkt seinen freien Arbeiten.
„Es war für mich an der Zeit, viele Ideen, die ich hatte, auszuprobieren – und das genieße ich sehr.“
Diese Ideen finden vor allem auf größeren Formaten ihren Raum. Buchholz präsentiert uns in seiner unverwechselbaren Malweise besondere Ansichten von Landschaften und Tieren. Indem er uns auf feinsinnige Art die Schönheit der Natur vor Augen führt, drücken seine Bilder Achtsamkeit und Wertschätzung ebenso aus wie ein Gefühl für die Zerbrechlichkeit dieser Natur.
Wie der Maler Max hält Buchholz besondere Augenblicke fest. Seine Bilder sind Momentaufnahmen, „offene Geschichten, ohne Anfang und ohne Ende“, so der Künstler. Fließend ist in seinen Bildern die Grenze zwischen dem Möglichen und dem Unmöglichen. Oft werden wir der Unmöglichkeit erst beim zweiten Hinsehen gewahr. Aber es irritiert uns nicht, denn wir sind schon in die Welt der Phantasie eingetaucht und erzählen nun unsere ganz eigene Geschichte.